Club Thun

gegründet 1954

Vorstand 2023 und 2024

Präsidentin

Vizepräsidentin

Past-Präsidentin

Kassierin

Sekretärin

Beisitzerin

Programmdirektorin


Architektin

Logo-sorop-hell


Fachleiterin Bildung

Logo-sorop-hell


Unternehmerin

Logo-sorop-hell


Geschäftsführerin bei der Buchis GmbH

                                        www.buchhofer.ch


Primarlehrerin

Logo-sorop-hell


Wirtin, Bäcker-Konditorin

Logo-sorop-hell


eidg. dipl. PR-Beraterin

www.catherinecaron.ch


Mitinhaberin Rinma Solutions GmbH

Logo-sorop-hell


Stadtarchivarin, Lehrerin

Logo-sorop-hell


Lehrerin für  Spezialunterricht

Logo-sorop-hell


Pflegefachfrau

Logo-sorop-hell


Treuhänderin

Logo-sorop-hell


eidg. dipl. Bankfachfrau

Logo-sorop-hell


Geschäftsführerin

Logo-Autark

www.autark.ch


Textilingenieurin, Kulturvermittlerin

Logo-sorop-hell


Goldschmiedin

Logo-Rebekka

www.rebekka.ch

Dr. med. Kinder- und Jugendärztin, Neonatologin, MME


Sekundarschullehrerin

Logo-sorop-hell


Damenschneiderin

Logo-sorop-hell


Unternehmerin

 www.lilla-frisoer.ch


Sekretärin

Logo-sorop-hell


dipl. Drogistin

Logo-sorop-hell


Automobilingenieurin FH

Logo-sorop-hell


Leiterin Unternehmenskommunikation

Logo-sorop-hell


Pfarrerin

Logo-sorop-hell


Dr. der Chiropraktik

Logo-Chiropraktik

www.chiropraktikthun.ch


Apothekerin

Logo-sorop-hell


Geschäftsfrau

Logo-sorop-hell


Tierheilpraktikerin

www.tierheilpraxis-thun.ch


Redaktorin/Journalistin BR, Autorin

www.franziskastreun.ch


Textilfachfrau

Logo-sorop-hell


Berufsschullehrerin

Logo-sorop-hell

Porträtfotos by Carolina Piasecki, www.blende.ch

Die spannende Geschichte des Soroptimist Club Thun

Erarbeitet von Anita Egli, Stadtarchivarin der Stadt Thun und Mitglied Soroptimist Club Thun.

PDF unbedingt lesen! Wunderbar geschrieben und sehr unterhaltsam.

Geschichte der beiden Soroptimist International Clubs Thun und Koblenz

Treffen der beiden Clubs von 2006 bis 2018

Weil die Kontakte des Soroptimist Club Thun zu seinen Sisterclubs Udevalla (Schweden), Albi (Frankreich) und Haifa (Israel) abgebrochen waren, da die jeweiligen Gründungsmitglieder verstorben waren, gab die damalige Thuner Präsidentin Margrit Huber 2005 dem Clubmitglied Elisabeth Messmer den Auftrag, neue deutschsprachige Clubs anzuschreiben. Ihr Schreiben an den SI Club Koblenz (D) war offensichtlich so humorvoll, dass sich die Koblenzerinnen im Gegensatz zu anderen Soroptimistinnen sofort meldeten und bereit waren, sich mit den Thunerinnen zu treffen.

2006 statteten die Koblenzerinnen den Thunerinnen einen ersten zweitägigen Besuch ab. Sie wohnten in Hotel Chartreuse in Hünibach, und das erste Beschnuppern fand bei Margrit Huber zuhause statt. Am darauf folgenden Tag führte Erika Bucher die Truppe nach Adelboden auf die Sillerenalp, von wo die Frauen zu einer kleinen Wanderung aufs Hahnenmoos aufbrachen. Diese wie überhaupt der gesamte Aufenthalt mit den freundschaftlichen Kontakten gefielen den Flachländerinnen aus dem Rhein-Mosel-Gebiet so gut, dass sie die Thunerinnen 2007 nach Koblenz einluden. Danach besiegelten die beiden Clubs ihre Schwesternschaft offiziell.

In den sechs darauf folgenden Jahren besuchten sich die Clubs abwechselnd in Thun und Koblenz – und seit 2012 noch alle 2 Jahre. Beide Clubs stellten fest, dass alljährliche Besuche etwas viel wurden. Diejenigen Clubmitglieder beider Clubs, welche jeweils Zeit finden, einander zu besuchen, stellen immer wieder fest, wie bereichernd solche Treffen sind.

Eine Freude ist es auch, wenn sich die Koblenzerinnen und die Thunerinnen an einem gesamteuropäischen SI-Anlass wieder sehen – so geschehen etwa in Florenz im Sommer 2017. Die Soroptimistinnen verstehen sich untereinander gut, denn sie bauen auf den gleichen Werten und Zielen.

Thun, 6. Februar 2019/Christine Buchs, Pastpräsidentin